Stand der niedersächsischen Literaturhäuser

Das Literaturbüro Oldenburg ist – gemeinsam mit den fünf anderen niedersächsischen Literaturhäusern – jedes Jahr als Aussteller auf der Leipziger Buchmesse vertreten. Während bei seinen Veranstaltungen im Musik- und Literaturhaus Wilhelm13 der Austausch zwischen den präsentierten Schriftstellerinnen und Schriftstellern und dem Publikum im Mittelpunkt steht, geht es am Messestand in Leipzig um Vernetzung und den Austausch zwischen Fachkolleginnen und Fachkollegen: Die niedersächsischen Literaturhäuser stellen dem Literaturbetrieb seit 2005 einen Ort für Kommunikation und Kontakte zur Verfügung, der auf der Buchmesse zur festen Institution geworden ist.

Literaturbüro in Halle 5
Der gemeinsame Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser befand sich an den Messetagen vom 21. bis 24. März 2019 in Halle 5 (K 112). Die Buchmesse war an allen vier Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Über die Buchmesse
Die Leipziger Buchmesse gilt als eine große Bühne für die Literaturvermittlung und Leseförderung. Neben der Messe bietet Europas größtes Lesefest „Leipzig liest“ Veranstaltungen mit mehr als 3.000 Mitwirkenden an über 500 Bühnen/Orten auf dem Leipziger Messegelände und in der gesamten Stadt. Das mediale Interesse ist riesig: Tausende Personen, die im Journalismus tätig sind oder bloggen, berichten über die Buchmesse. Mehr erfahren Sie auf der offiziellen Website der Leipziger Buchmesse »